neman

neman
*neman
germ., stark. Verb:
nhd. nehmen;
ne. take (Verb);
Rekontruktionsbasis: got., an., ae., afries.,-anfrk., as., ahd.;
Vw.: s. *bi-, *far-, *ga-, *te-, *uz-;
Etymologie:
idg. *nem- (1), Verb, zuteilen, nehmen, anordnen, zählen, Pokorny 763;
Weiterleben:
got. nim-an 105, stark. Verb (4), nehmen, annehmen, aufnehmen, empfangen (, Lehmann N20);
Weiterleben:
an. nem-a (1), stark. Verb (4), nehmen, bekommen, auffassen, lernen;
Weiterleben:
ae. nim-an, neom-an, niom-an, stark. Verb (4), nehmen, annehmen, unternehmen;
Weiterleben:
afries. nim-a 250?, nem-a, stark. Verb (4), nehmen, ergreifen, rauben, hinnehmen;
nnordfries. namme, Verb, nehmen;
Weiterleben:
anfrk. nim-an* 3, nim-on*, stark. Verb (4), nehmen;
Weiterleben:
as. nim-an 49, ne-man, stark. Verb (4), nehmen, fassen, ergreifen, erhalten (Verb);
mnd. nemen, stark. Verb, nehmen, ergreifen;
Weiterleben:
ahd. neman 515?, stark. Verb (4), nehmen, wegnehmen, ergreifen;
mhd. nëmen, stark. Verb, fassen, ergreifen, sich aneignen;
nhd. nehmen, stark. Verb, nehmen, ergreifen, an sich reißen, DW 13, 521;
Literatur: Falk\/Torp 293, Seebold 357, Kluge s. u. angenehm, nehmen
s. nemō-;

Germanisches Wörterbuch . 2014.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»